Bild zu UNSERE TIPP`s ZUR PRIVATEN ALTERSVORSORGE

UNSERE TIPP`s ZUR PRIVATEN ALTERSVORSORGE

von Christian Haberstock | 01.06.2018 | Rürup, Riester, Ratgeber, Für Eltern, Für Angestellte, Einkommenssicherung, Aus der Praxis für die Praxis, Altersvorsorge

Unsere Lebenserwartung steigt- und das ist auch gut so! In den letzten 150 Jahren hat sie sich fast verdoppelt, was vor allem am medizinischen Fortschritt und der immer besseren Ernährung liegt.

Damit im wohlverdienten Ruhestand dann alles so bleibt, wie Sie es sich die Jahre zuvor aufgebaut haben, ist eine Private Vorsorge heute wichtiger denn je!

Lesen Sie in unseren Tipp`s was hierbei wichtig ist!

Risikostreuung

Wir empfehlen Ihnen den monatlichen Beitrag, den Sie für Ihre Altersvorsorge aufwenden möchten, auf unterschiedliche Vorsorgeschichten aufzuteilen. Dadurch haben Sie vor allem einen sauberen Mix der Vor- und Nachteile. Diese werden somit über die gesamte Altersvorsorge gesplittet.

Richtige Laufzeiten wählen

Achten Sie darauf, dass die Laufzeiten Ihrer Sparverträge richtig bemessen sind. Legen Sie Ihr Geld so an, dass Sie immer darüber verfügen können, wenn Sie es brauchen. Wenn Sie beispielsweise heiraten, Nachwuchs bekommen, eine Immobilie kaufen wollen oder sich selbstständig machen möchten. Das gilt auch, wenn Sie langfristig etwas für die Altersvorsorge zurücklegen wollen: Sparen Sie in Etappen, indem Sie fällige Auszahlungen erneut anlegen. Verzichten Sie auf Anlageformen, bei denen Ihr Geld über Jahrzehnte fest gebunden ist.

Kosten im Blick behalten

Für die Verwaltung Ihres Geldes verlangen die Versicherer oft ein Entgelt (z. B. Kontoführung, Depotkosten, Ausgabeaufschlag, Verwaltungskosten, Provisionen). Das kann Ihre Rendite schmälern. Achten Sie bei Ihrer Entscheidung also sehr genau auf die Kosten und suchen Sie sich den preiswertesten Anbieter heraus. Achtung, manche Kosten werden nicht offen gelegt.

Riestern lohnt sich recht oft

Die Riester-Rente ist sinnvoll, vorausgesetzt Sie schließen den richtigen Vertrag ab und nutzen wirklich die staatliche Förderung. Mit einer Riesterrente lassen sich gute Rücklagen zur Altersvorsorge bilden. Achten Sie darauf, dass Sie mindestens 4 Prozent Ihres Einkommens einzahlen, dann schöpfen Sie die volle staatliche Förderung aus.

Vorsicht bei Traumrenditen

Glauben Sie niemandem, der Ihnen hohe Renditen oder Steuervorteile ins Blaue hinein verspricht. Hohe Renditen gibt es nur im Doppelpack mit einem hohen Verlustrisiko. Und viele Anlageberater locken ihre Opfer mit angeblichen Steuervorteilen ins finanzielle Verderben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

UNSERE TIPPS ZUR PFLEGEVERSICHERUNG
UNSERE TIPPS ZUR KRANKENVERSICHERUNG
UNSERE TIPPS ZUR HAFTPFLICHTVERSICHERUNG
UNSERE TIPPS ZUR BERUFSUNFÄHIGKEIT
VORSORGE FÜR AZUBIS
weitere Artikel

Kommentare

Vorname*:


Nachname*:


E-Mail*:


Kommentar schreiben*:


Ja, ich möchte über Kommentare anderer Nutzer informiert werden.

Ja, ich möchte über neue Artikel auf dem Klartext Themenportal informiert werden.



Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bisher gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.